Ein Unternehmer kann den Vorsteuerabzug rückwirkend geltend machen, wenn eine unrichtige Rechnung von seinem Vertragspartner berichtigt wird. Die Berichtigung der Rechnung kann noch bis zum Schluss der letzten mündlichen Verhandlung in der ersten Instanz vor dem Finanzgericht erfolgen. Hintergrund: Der Vorsteuerabzug eines Unternehmers setzt […]

weiterlesen ›

Kleinunternehmerregelung –              Vorteile und Voraussetzungen Inhalt I.     Vorteile 1.    Keine Umsatzbesteuerung 2.    Weniger Bürokratiepflichten II.    Nachteile III.   Voraussetzungen 1.    Kein Antrag 2.    Umsatzgrenzen IV.  Wichtige Hinweise   Die Kleinunternehmerregelung ist eine besondere Rechtsfigur des Umsatzsteuerrechts. Sie bietet vor allem Unternehmen zu Beginn ihrer Tätigkeit […]

weiterlesen ›

Unternehmer, die Bauleistungen an Bauträger erbracht haben, dürfen vorerst nicht rückwirkend zur Zahlung der auf ihre Leistungen angefallenen Umsatzsteuer herangezogen werden. Dies hat das FG Berlin-Brandenburg in einem Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes entschieden. Streitfall: Der Antragsteller, ein Bauunternehmer, hatte im Jahr 2009 Bauleistungen an […]

weiterlesen ›